Video Teleprompter

Video Teleprompter ist eine iOS-basierte App, die dein mobiles Gerät in einen praktischen Videoaufzeichnungsassistenten verwandelt. Längere Texte lassen sich ablesen, während das Video aufgezeichnet wird. 

Innovativität: Einstellungsoptionen: Nutzerfreundlichkeit: Design:

Meine Meinung

Ich finde Video Teleprompter ziemlich praktisch. Die App hält, was sie verspricht. Nicht mehr und nicht weniger. Schade nur ist, dass die Vollversion ganze 7,99 Euro im App Store kostet.

Wie wichtig Mobile Journalism für die Zukunft ist, hat die BBC gerade wieder mit einer ihrer wegweisenden Produktionen über einen syrischen Flüchtling gezeigt - näher an einen Smartphone-Nutzer kommt man wohl nicht heran. 

Fakten & Daten

Preis

Sprache
Lernzeit
Arbeitszeit
Ausspielart
Tutorial
Support

|

|
|
|
|
|
|

Basic: gratis
Pro: 7,99 EUR
englisch
5 Minuten
10 Minuten
MOV-Datei
Youtube
Help


zum Tool

Doch oft fangen die Herausforderungen schon vor der Produktion an. Reporter sollen Aufsager ins Smartphone sprechen, Kamerateams sind in Zeiten von Einsparungen immer seltener dabei. Ein Stativ bringt Stabilität für das Gerät und das Bild. Doch wie sorgt man als Reporter dafür, dass man tatsächlich in die Kamera spricht und nicht daran vorbeischielt?

Dieses Problem geht die App Video Teleprompter an. Sie ist bisher nur für das Betriebssystem iOS-System verfügbar und wurde sowohl für das Smartphone als auch für das Tablet konzipiert. Mit ihrer Hilfe kannst du längere Texte abspielen, während die Kamera deines Tablets oder deines Smartphones dich aufzeichnet. Der Text ist dabei so ausgerichtet, dass du automatisch in die richtige Richtung schaust und der Zuschauer im besten Falle nicht merkt, dass du gerade abliest. 

 

Anschauungsbeispiel

3, 2, 1 ... Los!

Nachdem du dich per E-Mail angemeldet hast, bekommst du einen Code per Mail, mit dem du die App freischalten kannst. Den Text, den du sprechen möchtest, kannst du entweder direkt ins Skript tippen (eher unpraktisch) oder aus einem Google-Docs-Dokument kopieren. Eine direkte Importmöglichkeit hat zumindest in der von mir getesteten kostenlosen Version leider nicht funktioniert. 

Die Geschwindigkeit lässt sich ganz einfach mit einem Fingerwisch anpassen. Auch die Größe der Schrift kannst du mit "+" und "-" variieren. Zahlst du für die Pro-Version kannst du auch das Wasserzeichen der App entfernen. In der iPad-Version lässt sich zudem ein Countdown anzeigen, bevor der Text über den Bildschirm rollt und das Video aufgezeichnet wird. 

Schau' mir in die Linse, Kleines!

Der Text wird automatisch immer dort angezeigt, wo die Kamera eingebaut ist. Er passt sich also dem Smartphone oder dem iPad an. Selbst wenn du es nach Belieben kippst. 

Tricks für Pros
Achte bei der Aufzeichnung darauf, dass du im Gegenlicht stehst (Licht von hinten), außerdem vermeide Störgeräusche. Dadurch, dass der Text seitlich angezeigt wird, neigt man dazu, sich auch selbst zu drehen. Übe ein paar Mal auch mit der Geschwindigkeit und der Textgröße, bevor du die Aufzeichnung für den Echtfall startest. Hilfreich ist vor allem ein Stativ oder eine Stelle, an der dein iPad oder iPhone fest steht, so dass du dich vollkommen aufs Bild konzentrieren kannst.

Leider wird der Text während des Videos seitlich eingespielt. Deswegen neigt man dazu, den Kopf zu sehr in die Richtung zu drehen. Da man so konzentriert den Text auf dem Bildschirm verfolgen muss, fällt einem das oft erst im Nachhinein auf. Ebenfalls problematisch: Es fehlt ein Button, mit dem du die Aufzeichnung stoppen kann, ohne dass sofort das ganze Video gespeichert wird. 

Bist du schließlich doch zufrieden mit deinem Ergebnis, genügt ein Klick auf "Stop" am Displayrand und das Video wird automatisch in der Mediengalerie deines Smartphones bzw. deines Tablets abgelegt. Von dort aus kannst du es weiter bearbeiten, es dir per Mail schicken oder in deine sozialen Netzwerke hochladen. 

 

Pro

Mit ein bisschen Übung funktioniert die App ganz gut. Nach einer Weile hast du auch herausgefunden, mit welcher Geschwindigkeit du sprichst und welche Textgröße für dich am besten ist. Auch klappt die Aufzeichnung mit dem Smartphone - trotz des sehr kleinen zur Verfügung stehenden Displays - erstaunlich gut. 

Kontra

Mit der kostenlosen Lite-Version lassen sich die meisten Funktionen testen, allerdings setzt der Entwickler Joe Allen ein Limit von 850 Zeichen Text für die kostenlose Option. Auch das Wasserzeichen lässt sich ohne Geld nicht entfernen. Der Preis für die Vollversion scheint mir mir  7,99 Euro für diese einzige Funktion, die diese App bietet, eindeutig zu teuer. 

Fazit & Alternativen

Für kurze Clips mit viel Text eignet sich die App ganz gut. Bei professioneller Nutzung würde ich allerdings gerne auf das Wasserzeichen verzichten und müsste ein paar Euro in die Pro-Version investieren.

Wirklich nervig ist allerdings, dass du fehlerhafte Aufzeichnungen nicht einfach direkt löschen kannst. Jedes wird nach Beenden der Aufzeichnung automatisch gespeichert und das kostet Zeit und wertvolle Akkuleistung.

Video Teleprompter ist nicht das einzige Tool auf dem Markt. Mir sind im Apple App Store außerdem der "dv Prompter" und der "Teleprompter Pro" aufgefallen. Beide Anwendungen haben wir allerdings noch nicht getestet.