Storrito

Storrito ist eine Online-Plattform, über die du Stories für Instagram anfertigen und planen kannst ganz ohne Smartphone. 

Innovativität: Einstellungsoptionen: Nutzerfreundlichkeit: Design:

Meine Meinung

Ich finde Storrito ein spannendes Projekt, das weniger für Einzelpersonen, aber mehr für Redaktionen interessant sein könnte. Instagram-Stories lassen sich leichter vom Schreibtisch aus planen und produzieren, was Redaktionen Zeit und Geld sparen kann.

Instagram, das soziale Bild- und Video-Netzwerk, ist auf der Überholspur: Im September 2017 belief sich die Zahl der monatlich aktiven Instagram-Nutzer weltweit auf 800 Millionen, in Deutschland lag sie bei rund 15 Millionen. 

Fakten & Daten

Preis

Sprache
Lernzeit
Arbeitszeit
Ausspielart
Testdatum
Tutorial
Support

|

|
|
|
|
|
|
|

Basic: kostenlos
Pro: ab 5 US$
englisch
15 Minuten
15 Minuten
Instagram-Story
16.03.2018
Youtube
Blog


zum Tool

Der von Facebook aufgekaufte Dienst wächst derzeit so stark wie kaum eine andere Plattform. Besonders beliebt bei den Nutzern sie die von Snapchat kopierte Funktion der Stories. Dort können Nutzer Fotos und Videos für eine Slideshow zusammenstellen. Jedes einzelne Foto und Video kann mit Stickern und Texten versehen werden. 

Die Story wird nach 24 Stunden automatisch gelöscht, das verleiht der Story oft einen Quasi-Live-Charakter. Ende 2017 vermeldete die Facebook-Tochter die Marke von 300 Milionen aktiven Story-Nutzern, Konkurrent Snapchat liegt weit dahinter. 

Anschauungsbeispiel

Eine Plattform für snackable Content

Bisher war es jedoch nur möglich, Instagram Stories direkt vom Smartphone oder Tablet aus zu veröffentlichen – für professionelle Social-Media-Journalisten sehr unpraktisch. An das Planen für Instagram Stories war erst recht nicht zu denken. Die Online-Plattform "Storrito" des Kölner Social-Media-Beraters Philipp Steuer löst nun dieses Problem. 

Als Nutzer meldest du dich dazu auf der Plattform an und verknüpfst sie mit deinem Instagram-Konto. Auf dem Storrito-Dashboard kannst du eigene Bilder hochladen, sie an das Storyformat anpassen und Geschichten planen. Ab einer Followerzahl von 10.000 auf Instagram kannst du auch einen Link zu deiner eigenen Webseite zur Story hinzufügen. 

Praktische Templates

Storrito bietet auch einige Templates an, die dir dabei helfen, deine Texte oder Bilder zu animieren – beispielsweise mit leichten Zooms. Sobald die Story fertig ist, kannst du sie direkt veröffentlichen oder für später einplanen. Die Online-Plattform funktioniert am besten als Desktopversion in den Browsern Chrome und Firefox. 

Begrenzte Editierfunktionen

Außerdem bietet Storrito auch einen Editiermodus: Hier kannst du den Bildausschnitt entsprechend zuschneiden und auch Text vorab auf das Bild legen. Auch Videos kannst du in deine Story einbetten. Achte nur darauf, dass dein Videoschnipsel als MP4-Format vorliegt und zwischen 3 und 15 Sekunden lang ist. 

Sobald du fertig bist, speicherst du dein Bild bzw. dein Videoausschnitt und gehst zurück zum Hauptmenü. Mit erneutem Klick auf dein Bild, das du deiner Story hinzufügen möchtest, kannst du nun das Veröffentlichungsdatum und den genauen Zeitpunkt wählen, wann die Story erscheinen soll. Auf deinem Instagram-Account kannst du prüfen, ob deine Story tatsächlich auch bei Instagram angekommen ist. 

Pro

Storritos Benutzeroberfläche ist intuitiv, die Funktionen klar und der Nutzen groß. iOS-Nutzer müssen sich bei der Verknüpfung von Instagram und Storrito etwas gedulden, da Instagram automatisch einen verdächtigen Anmeldeversuch wittert. Für Android bietet Storrito eine kostenlose App für die Verknüpfung an.

Kontra

Was man als Instagram-Nutzer allerdings schmerzlich vermisst, sind die verspielten Sticker, die eine typische Instagram-Story ausmachen. Laut Storrito-Team wird das Dashboard in Zukunft noch um einige Funktionen erweitert – mit ein wenig Glück sind auch ein paar Sticker dabei. 

Fazit & Alternativen

Noch steckt Storrito als Betaversion am Anfang und es fehlen Funktionen, die man als Instagram-Nutzer erwartet. Doch die Möglichkeit, die Stories am Desktop zu entwerfen und zu planen, kann zumindest Zeit sparen. 

Andere Programme oder Online-Plattformen, die das Planen und Organisieren von Instagram-Stories erlauben, kennen wir nicht. Für das Planen von "normalen" Instagram-Posts (also einfache Fotos oder Videos) eignet sich das Tool Later sehr gut. Allerdings hat es zwei Nachteile: Es ist nicht ganz billig und die geplanten Posts müssen trotz Planung jeweils manuell auf dem Handy freigeschaltet werden.