Snapchat

Snapchat ist eine App, mit der du kurze Live-Videos produzierst.
Kleine Features geben den kurzen Clips den letzten Schliff.

Innovativität: Einstellungsoptionen: Nutzerfreundlichkeit: Design:

Meine Meinung

Ich gebe zu: Snapchat war die erste App, die ich nicht richtig verstanden habe! Die Menüführung ist kompliziert und nicht auf Anhieb klar. Doch nach einer Weile lernt man den Umgang mit ihr. Die Videos auf Snapchat wirken roher, unterhaltsamer und authentischer als Videos auf vielen anderen Plattformen. Wenn man sich eine Weile mit der App beschäftigt hat, ist sie ein unglaublich guter Zeitvertreib. Nur an die Hochkant-Optik muss man sich gewöhnen.

Einst als Sexting-App verschrien, hat sich die App Snapchat zu einer ernstzunehmenden Messaging-Plattform gemausert. Mit ihren neuen Features macht sie sich nun auch als Plattform für Medien beliebt. Kein Wunder - Snapchat verbucht nach eigenen Angaben rund sieben Milliarden (!) Videoabrufe pro Tag (!). Rund 200 Millionen Menschen sollen Snapchat monatlich aktiv nutzen. Eine Zahl, durch die die Relevanz von Snapchat deutlich wird. Auf der App tummeln sich vor allem Jugendliche im Alter von 14 bis Ende 20. Nicht überraschend, dass zunehmend Unternehmen Snapchat für ihre Zwecke entdecken.

Fakten & Daten

Preis
Sprache
Lernzeit
Arbeitszeit
Ausspielart
Support

|
|
|
|
|
|

kostenlos
zahlreiche Sprachen
mehrere Stunden
15 Minuten
Snapchat Story, Video/Bild-File
Homepage


zum Tool

Nun, was macht Snapchat so besonders? Grundsätzlich kann man die Funktionen von Snapchat in drei Teilen beschreiben: 1) Snapchat dient als privater Messaging-Dienst. Mit Snapchat können 2) sogenannte Stories in Form von kurzen Videoclips für die Öffentlichtkeit verfügbar gemacht werden und 3) die Discover-Funktion von Snapchat. Dort bekommen Nutzer professionell produzierte Multimedia-Geschichten angeboten. National Geographic ist dort genauso vertreten wie CNN, Buzzfeed oder Vice. Die Medienhäuser bereiten hier ihre Inhalte speziell für Snapchat auf. Wenig Text, viele Bilder und Videoclips, die man wegwischen und scrollen kann, optimiert für Smartphone-Bildschirme. Für unsere Zwecke ist allerdings vor allem der 2. Punkt interessant - die Snapchat Story.

Anschauungsbeispiel

Snapchat als Messaging-App

Snapchat wirkt am Anfang wie eine buntere Version von WhatsApp. Nachdem du die App heruntergeladen hast, kannst du Fotos schießen oder kurze Videos drehen. Versehe sie mit Filtern und leite sie an deine Freunde weiter oder schicke einfach nur Texte an deine Snapchat-Freunde.

Der Unterschied dabei: Kurz bevor du deinen "Snap" absendest, kannst du einstellen, wie lange der Snap von deinen Freunden gesehen werden darf. Die Zeitspanne beträgt 1-10 Sekunden. Solange kann dein privater Empfänger deinen Snap sehen, bevor er sich wieder löscht (deshalb wurden früher auch so viele Sexfotos damit verschickt, weil sie sich ohnehin wieder löschten).

Wie produziere ich eine Snapchat-Story?

Eine Snapchat-Story ist nichts anderes als eine Aneinanderreihung deiner Snaps (egal ob Bilder oder Videos), die du im Gegensatz zu deinen privaten Snaps der Öffentlichkeit verfügbar machst. Die einzelnen Snaps selbst sind wie bei einem privaten auch auf höchstens zehn Sekunden begrenzt. Doch fügst du ein paar zusammen, entsteht daraus eine kleine Geschichte, die mehrere Minuten dauern kann - je nachdem aus wievielen sich deine Geschichte zusammenfügt.

Authentizität und Live-Charakter

Nach jedem von dir angefertigten Snap kannst du entscheiden, ob du ihn nur an einen Freund schicken willst (nicht öffentlich) oder ob du ihn an deine Snapchat Story heften willst (öffentlicht). Deine Snapchat-Story ist dann für 24 Stunden verfügbar. Die Snaps der Story löschen sich nach und nach – je nachdem wann sie hinzugefügt worden sind.

Tricks für Pros
Wenn du mehr als einen Effekt über deinen Snap ziehen willst, wische den ersten Effekt per Finger auf dein Bild. Halte danach das Bild mit einem Finger fest und ziehe dann den zweiten Effekt mit einem anderen Finger darüber. Fertig!

Auf Snapchat wird die Story als Kreissymbol angezeigt. Schaust du dir andere Snapchat Stories von anderen Nutzern an, siehst du anhand des Kreises (der nach und nach kleiner wird), wie lange die Story noch verfügbar ist, bevor sie verschwindet. Ist der Kreis nur noch ein Viertel voll, ist die Story nur noch sechs Stunden verfügbar.

Während andere Plattformen wie die Fotosharing-App Instagram auf die perfekte Inszenierung setzen, spielt Snapchat mit der Flüchtigkeit seiner Inhalte, die sich - je nach Einstellung - in wenigen Sekunden (privat) oder spätestens nach 24 Stunden (Snapchat Story) löschen. Das verleiht seinen Inhalten etwas Echtes und Unmittelbares, denn die Snaps können nicht nachbearbeitet werden.

Pro

Snapchat ist vor allem eins: Schnell und kurzlebig. Dadurch, dass sich die Snapchat Stories wieder löschen, ist der Druck auch nicht so hoch, dass alles perfekt arrangiert ist. Gerade der “Live-Charakter” lässt den Zuschauer ein Gefühl von Authentizität erfahren. Außerdem: Durch die zeitliche Begrenzung einzelner Snaps auf höchstens zehn Sekunden auch innerhalb einer Snapchat Story ist man gezwungen, auf den Punkt zu kommen. Praktisch auch: Die Snapchat Stories lassen sich als Videoclip abspeichern und können so auch für Social Media aufbereitet werden (so wie in unserem Beispiel).

Kontra

Diese App hat es in sich. Das Hauptproblem: Man versteht sie einfach nicht auf Anhieb, die Menüführung ist am Anfang irreführend. So kommt schnell Frust auf. Schwierig auch für journalistische Zwecke: Dadurch, dass sich die Teile der Snapchat Stories nach 24 Stunden nach und nach in nichts auflösen, ist es schwierig, einen Spannungsbogen aufzubauen. Leider ist Snapchat ein sehr verschlossenes System. Anders als bei Facebook oder Twitter findet keine öffentliche Debatte über die Inhalte statt, denn die Snapchat Stories können innerhalb der App nicht öffentlich kommentiert oder geliked werden.

Bleiwüsten abonnieren:

Fazit & Alternativen

Snapchat ist schnell und widmet sich der Momentaufnahme. Diese Charaktereigenschaft macht es für journalistische Zwecke vor allem für Live-Berichterstattungen interessant.

coole Beispiele

So gab es beispielsweise zur Berliner Fashion Week einige Snapchat Stories, die nicht nur vom Laufsteg Videos, sondern auch die Designer hinter den Kulissen zeigten - ein weiteres Feld, für das sich Snapchat gut eignet und es auch für Journalisten interessant macht.

Nimm deine Zuschauer bei deinem nächsten Dreh mit! Die einzelnen Teile deiner Snapchat Story kannst du als Videoclips abspeichern. Diese kannst du später mit einem Schnittprogramm wieder zusammenfügen und daraus einen kleinen Clip basteln - dann kannst du deine Snapchat Story gleich zweimal verwerten: Einmal auf Snapchat selbst und für Facebook und Co.

Alternativen zu Snapchat gibt es kaum. Am ehesten vergleichbar sind die Fotosharing-App Instagram oder auch die 5-Sekunden-App Vine. Doch die Masken, Text- und Zeichenfunktion neben der Vergänglichkeit der Inhalte heben Snapchat von diesen anderen Plattformen ab.