Hunter

Hunter ist eine kleine Browser-Erweiterung für Chrome, die innerhalb von einer Sekunde das Internet nach gesuchten Mailadressen scannt. 

Innovativität: Einstellungsoptionen: Nutzerfreundlichkeit: Design:

Meine Meinung

Hunter findet zwar nicht immer alle Email-Adressen, aber dafür doch meist eine ganze Menge. Seitdem ich es entdeckt habe, nutze ich es mindestens zwei, drei Mal in der Woche.

"Kann mir jemand schnell die Mail-Adresse von Oliver Samwer geben?", fragte kürzlich bei uns in der Gründerszene-Redaktion eine frisch angestellte Journalistin und musste dann etwas Kollegen-Spott ertragen. 

Fakten & Daten

Preis

Sprache
Lernzeit
Arbeitszeit
Ausspielart
Testdatum
Support

|

|
|
|
|
|
|

Basic: kostenlos
Pro: 39 - 319 €
englisch
2 Minuten
5 Sekunden
CSV (ab Pro)
27.10.2017
Help-Center


zum Tool

Denn Samwers Mailadresse ist eines der gut gehüteten Geheimnisse in der Startup-Szene. Alle Wege zu Oliver Samwer führen über die Rocket-Pressesprecherin und meistens verenden dort auch alle Anfragen. Doch grundsätzlich ist das ein täglich wiederkehrendes Problem: Mailadressen von Protagonisten, Firmenchefs oder Interviewpartnern finden. 

Erst kürzlich habe ich ein Programm entdeckt, das mir seitdem eine echte Hilfe beim schnellen Aufspüren von Adressen ist: Hunter. Das Tool gibt es als Chrome-Erweiterung oder als Webdienst und spart mir immer wieder Minuten des "Herum-Googlens". 

 

Anschauungsbeispiel

11

Anmeldung & Domain-Check

Ich nutze die Chrome-Addon-Version von Hunter. Es gibt das Programm aber auch als einfachen Web-Dienst. Hast du die Erweiterung heruntergeladen, musst du dich mit deiner Mail-Adresse anmelden und sie verifizieren. In deiner Lesezeichenleiste sollte nun ein kleiner, orangfarbener Fuchs erschienen sein. 

Surfst du nun die Website eines Unternehmens an, von dessen Chef, Pressesprecher oder Mitarbeiter du eine Mailadresse benötigst, klickst du auf das kleine Fuchs-Icon. Es öffnet sich nun ein Fenster, in dem Hunter alle Mailadressen auflistet, die es zu dieser Unternehmensdomain gefunden hat. 

Wirklich gut ist, dass Hunter nicht nur den Quellcode der Website durchforstet, die du gerade aufgerufen hast. Auch wenn auf irgendeiner anderen Seite im Netz eine Mailadressehinterlegt wurde, die die Domain der anvisierten Website beinhaltet, findet Hunter die Adresse. Ausgenommen sind dabei schwer durchsuchbare Formate wie PDFs oder gar Bilddateien. 

Too Much Data

Bei Unternehmenswebsites findet Hunter durchaus mal ein paar mehr als gewünscht. Zur Domain Bmw.de listet Hunter beispielsweise über 1.133 Adressen auf. Innerhalb des Fensters kannst du nun den Namen der gesuchten Person eintragen und die Browser-Erweiterung wird dir die entsprechende Adresse ganz oben ranken, wenn sie einen passenden Kontakt gefunden hat. WIrklich praktisch: Neben den Adressen stehen auch gleich die internen oder externen Quellen, wo Hunter die Daten gefunden hat und wie sicher sich Hunter ist, dass dies die richtige Mailadresse zu diesem Namen ist. 

In der kostenlosen Version stehen dir 100 Suchvorgänge pro Monat frei, was ich schon mehrmals völlig ausgeschöpft habe. Die Pay-Accounts sind mir aber viel zu überteuert. Da ich jedoch neben Chrome auch den Vivaldi-Browser nutze und dieser auch Chrome-Erweiterungen nutzen kann, habe ich mittlerweile zwei Hunter-Accounts. Mit 200 Suchvorgängen pro Monat komme ich locker hin. 

DIe Premium-Zugänge bieten neben mehr Adressen-Checks auch die Möglichkeit, die Ergebnisse als CSV-Datei herunterzuladen. Das mag für Marketinger und Email-Werbung wichtig sein. Ich habe diese Funktion noch nie benötigt. 

Pro

Hunter ist schnell installiert, in der Basis-Version kostenlos und stört das Surfverhalten nicht. Nur wenn ich es wirklich benötige, nehme ich das Fuchs-Icon überhaupt wahr. 

Kontra

Die Premium-Accounts sind meiner Meinung nach völlig überteuert. Zudem findet Hunter nicht immer alle Mailadressen, die irgendwo im Netz versteckt sind. Zu meiner Domain Michelpenke.de fällt Hunter nichts ein – auch wenn die Mailadressen tatsächlich im Web zu finden wären. 

Fazit & Alternativen

Hunter ist ein nützliches kleines Tool, das mir regelmäßig Zeit spart. Es funktioniert gut, schafft aber auch keine Wunder: Oliver Samwers Adresse habe ich immer noch nicht. 

Ein vergleichbares Tool haben wir noch nicht getestet. Es gibt aber einige, deren Güte ich aber nicht beurteilen kann: Anymailfinder, Nymeria und Toofr